tekom - Gesellschaft für technische Kommunikation - Deutschland e.V.
24.01.2023
Scheidender Vorstand 2022
Scheidender Vorstand 2022

Danksagung an den scheidenden Vorstand

von Isabelle Fleury


"Herzlichen Dank für Euer jahrelanges Engagement!

Mit Beginn der neuen Amtsperiode verabschieden sich gleich mehrere hochengagierte Mitglieder aus dem Ehrenamt.

Ein riesiges Dankeschön geht an Petra Rieland, Herbert Herzke, Andreas Siegmund und Magali Baumgartner für Euer unermüdliches Engagement im Vorstand der tekom. Ihr habt viele Jahre bzw. Jahrzehnte mit großem Enthusiasmus und Sachverstand die Entwicklung der tekom mitgesteuert. In Beiräten, Regionalgruppen und Arbeitsgruppen habt Ihr darüber hinaus die Technische Kommunikation vorangebracht. Wir im Vorstand schätzten Eure offene und professionelle Art, die eine freundschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit ermöglichte. Wir werden Euch vermissen!

Auch in den Beiräten, den Regionalgruppen und im Schiedsgericht sind mehrere Personen dieses Jahr nicht mehr dabei. Wir bedanken uns ganz herzlich für Euren Beitrag zur fachlichen Weiterentwicklung und zur Reputation der tekom. Mit Eurem Einsatz habt Ihr für ein lebendiges Vereinsleben gesorgt.

Ihr hinterlasst große Fußstapfen, die uns Ansporn für die Weiterentwicklung sind. Noch einmal danke und bis bald!"

 

 

Neu gewählter Vorstand
Neu gewählter Vorstand

Neu gewählter Vorstand

(v.l.n.r.): Marcus Hoffmann, Isabelle Fleury, Pia Halim, Hans Pich, Stephanie Wiehl, Ralf Robers, Jaqueline Probian, Karola Steffl, Dr. Sven Leukert, Frank Kimmerle.

Isabelle Fleury Bild

Vorsitzende Isabelle Fleury

 


"Die Weiterentwicklung des Verbands steht für mich im Fokus. Aufbauend auf den bisherigen Erfolgen und Erkenntnissen möchte ich die Angebote für unsere Mitglieder ausbauen und den Verband für weitere Personen attraktiv machen. Dabei gilt es, die veränderten Anforderungen an die Technische Kommunikation und den demografischen Wandel als Impulse für Erneuerung und Wachstum zu nutzen."


 

Stellvertretender Vorsitzender Ralf Robers


„Als Stellvertretender Vorsitzender möchte ich erreichen, dass sich möglichst viele an den Aktivitäten unseres Verbands betätigen. Egal ob ehrenamtlich in einer Funktion oder fachlich in Beiräten oder Arbeitsgruppen. Ferner möchte ich intensiv daran mitarbeiten, die digitale Zukunft der tekom zu gestalten und sie als wichtigen Fachverband noch stärker in Wirtschaft und Gesellschaft zu positionieren.“


 

Sven Leukert Bild

Schatzmeister Dr. Sven Leukert


"Als Schatzmeister der tekom möchte ich – und muss ich – dafür sorgen, dass die Geldgeschäfte der tekom nach den geltenden Regeln, aber auch im Sinne des Verbands, des Vorstands, und der Mitglieder abgewickelt werden. Insbesondere möchte ich Transparenz schaffen, und die benötigten Investitionen für die Zukunftsgestaltung der tekom bestmöglich unterstützen."


 

Schriftführer Marcus Hoffmann


"Als Schriftführer sehe ich meine Hauptaufgabe in der Unterstützung des Vorstands. Dazu verfasse ich zum Beispiel Protokolle und pflege die Satzung. Ich hoffe außerdem, meine Expertise als Redaktionsleiter einbringen zu können. Zusätzlich möchte ich auch gerne einen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit leisten. Die tekom ist weltweit der wichtigste Fachverband für die Technische Kommunikation. Ich freue mich sehr über die Chance, die Zukunft dieses erfolgreichen Verbands mitgestalten zu dürfen."


 

Stephanie Wiehl – Beisitzerin für herstellende Industrie


"Als Beisitzerin für herstellende Industrie möchte ich eine Schnittstelle für die tekom, deren Mitglieder, die Mitarbeiter in der Technischen Kommunikation und der herstellenden Unternehmen im Verband sein."


 

Frank Kimmerle – Beisitzer für Softwareindustrie


"Bisher ist die Technische Dokumentation stark getrieben durch den Maschinenbau. Produkte aller Art wurden zuletzt aber immer stärker durch Software unterstützt. Heute steht aber bei vielen (IoT-)Produktentwicklungen Software im Mittelpunkt. Die Grundsätze der Technischen Dokumentation werden sich verändern. Bestehende Denkmuster müssen überdacht werden. Außerdem ist durch die Corona-Pandemie die wichtige Verbandsarbeit in manchen Regionalgruppen ins Stocken geraten. Wo möglich, sollte hier auch die Verbandsspitze unterstützen, Veranstaltungen vor Ort wieder attraktiver zu machen."


 

Hans Pich – Beisitzer für Sprachindustrie


"Ich möchte mein Engagement dazu nutzen, die Belange der Sprachindustrie in der tekom noch stärker einzubringen. Das beinhaltet sowohl die Vertretung der Interessen der Sprachindustrie als auch die Entwicklung von geeigneten Rahmenbedingungen zur verstärkten Kooperation und Entwicklung entlang der gesamten Prozesskette bis zu den Nutzern der Technischen Kommunikation. Ein besonderes Anliegen ist es mir zudem, die tekom als attraktive Interessenvertretung für die im Bereich der Übersetzung oder Lokalisierung tätigen Personen zu gestalten."


 

Jaqueline Probian – Beisitzerin für Studierende und Berufseinsteigende


"Neue Amtsperiode, neuer Elan, Steine ins Rollen zu bringen – von nichts kommt nichts! In meinem Amt kümmere ich mich um die Bedürfnisse neu ins Berufsfeld kommender Redakteur:innen. Mit meiner AG WE ARE TEKOM – YOUNG PROFESSONALS haben wir schon einiges in der Pipeline für dieses Jahr; seid gespannt!"


 

Pia Halim – Regionalgruppenvertreterin im Vorstand


"Ich freue mich, dass mir die Regionalgruppenleitungen ihr Vertrauen für eine weitere Amtszeit im Erweiterten Vorstand geschenkt haben. Mein Fokus liegt weiterhin auf der Stärkung des Vereins- und Verbandswesen sowie der Vernetzung der ehrenamtlichen Gremien miteinander. Darüberhinaus setze ich mich für eine stärkere Verbindung mit den Hochschulen ein."


 

Karola Steffl – Regionalgruppenvertreterin im Vorstand


"In der neuen Amtsperiode möchte ich den Fokus auf die Kommunikation zwischen den Regionalgruppenleitungen (RGL) untereinander legen und für mehr Transparenz zwischen der tekom, dem Vorstand, den Beiräten, den RGL und den Mitgliedern eintreten. Bestehende, sinnvolle Projekte möchte ich mit Engagement unterstützen und voranbringen. Ich wünsche mir mehr Nähe zu den Mitgliedern und Interessenten und hoffe so für mehr Aktivität und Networking in der tekom zu werben. Außerdem ist es wichtig, den Nachwuchs zu fördern und wieder für Ehrenamt und Weiterbildung zu begeistern. Menschen für Menschen, egal ob Studis, Quereinsteiger, Experten oder Newbies,  alle in einem Netzwerk, gemeinsam mit der tekom."