tekom - Gesellschaft für technische Kommunikation - Deutschland e.V.
29. November 2021 | Regionalgruppe Berlin-Brandenburg

Sprache, Terminologie, Normung – Wie DIN als Sprachmittler fungiert

Veranstaltungsinformationen | Anmeldung

Dass technische Normung ohne Sprach- bzw. Terminologienormung nicht möglich ist, hat bereits Eugen Wüster (1898-1977) in seiner 1931 eingereichten Dissertation „Internationale Sprachnormung in der Technik, besonders in der Elektrotechnik“ erkannt. Seine Forschungsarbeiten führten zur Gründung des Vorläufers des heutigen internationalen Normungsgremiums ISO/TC 37 „Language and terminology“. Dessen DIN-Pendant ist der DIN-Normenausschuss Terminologie (NAT). Im NAT werde nach wie vor terminologische Grundlagennormen erarbeitet, darüber hinaus haben sich in den letzten Jahren aber auch noch einige weitere Normungsschwerpunkte mit Sprachbezug hinzugesellt.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die verschiedenen Schwerpunkte und ihre bedeutendsten nationalen und internationalen Normen, sowie über laufende Projekte. Eingegangen wird auf:

  • die terminologische Grundlagennormung
  • die Normung zum Übersetzen und Dolmetschen,
  • das Management von Terminologieressourcen,
  • Sprachressourcen,
  • die technische Kommunikation,
  • übersetzungsgerechtes Schreiben und
  • die einfache Sprache.

Sie erfahren mehr zur Rolle der Terminologiestelle bei DIN und dazu, wie Sie in den DIN-TERMinologieanwendungen kostenfrei recherchieren können, was eine wild gewickelte Wicklung ist und dass die englische Benennung „follower“ je nach Fachgebiet auch als „Rammjungfer“ ins Deutsche zu übersetzen ist.

Kurzvita der Referenten:innen
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Mike Pfundmayr, DIN e. V.
Mike Pfundmayr hat Sprach- und Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin studiert und ist seit 2000 bei DIN tätig. Er ist Projektmanager in der Terminologiestelle DIN-TERMKONZEPT und Mitwirkender im Arbeitsausschuss „Grundlagen der Terminologiearbeit“ des DIN-Normenausschusses Terminologie (NAT).

Christine Reichhardt, DIN e. V.
Christine Reichhardt hat Sprachwissenschaften an der Freien Universität Berlin studiert und ist seit 2018 bei DIN tätig. Sie ist Projektmanagerin im DIN-Normenausschusses Terminologie (NAT) und im ISO/TC 37 „Language and terminology“ sowie in der Terminologiestelle DIN-TERMKONZEPT.

Annette Preissner, DIN e. V.
Annette Preissner hat an der Universität des Saarlandes ein Studium der Computerlinguistik absolviert, war danach zunächst am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken in der Abteilung Sprachtechnologie angestellt und ist seit 2001 bei DIN tätig. Dort ist sie die fachliche Leiterin der Terminologiestelle DIN-TERMKONZEPT sowie Ansprechpartnerin für die DIN-TERMinologieanwendungen und betreut seit 2017 auch verschiedene Normungsgremien innerhalb des DIN-Normenausschusses Terminologie (NAT) und des ISO/TC 37 „Language and terminology“.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Preis: Kostenlos (auch für Nicht-Mitglieder) – finanziert durch Mitgliedsbeiträge.

Anmeldung: Melden Sie Sich bitte über den Button "Jetzt anmelden" an. Anmeldeschluss ist der 29. November.

Veranstaltungsinformationen

Termin der Veranstaltung
29.11.2021 | 18:00 - 20:00 Uhr
Veranstaltungsort
DIN-Konferenzzentrum + Online Seminar
Referent
Annette Preissner, Christine Reichhardt, Mike Pfundmayr, alle DIN e. V.
Verfügbare Plätze
93
Ansprechpartner
Jürgen Matschke
Kontakt E-Mail
rg-berlin-brandenburgdontospamme@gowaway.tekom-webforum.de
Download Termin

Download.ics

Teilnahmebedingungen

Mit der Veranstaltungsteilnahme akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen und Informationen zum Datenschutz.

Termin Übersicht

Anmeldung zur Veranstaltung

Sie sind tekom-Mitglied oder haben ein Benutzerkonto?

Login

Sie sind Mitglied oder haben ein Benutzerkonto erstellt, dann melden Sie sich mit Ihren Anmeldedaten an.
Anmelden

Sie haben kein Benutzerkonto für 'meine tekom'?

Melden Sie sich mit dem Formular zur Veranstaltung an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Pflichtfelder ausfüllen
Bitte füllen Sie die rot markierten Felder aus und senden das Formular noch einmal ab.