Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

29.10.2018

Veranstaltung für den TK-Nachwuchs

Junge Technische Redakteure tauschen sich aus ... 2018

Anke Neytchev

In der tekom legen wir Wert auf die Nachwuchsförderung. Die studentischen Mitglieder machen rund 10% unserer Gesamtmitglieder aus. Unter "junge technische Redakteure" verstehen wir alle Mitglieder und Interessenten aus dem Bereich der Technischen Kommunikation, die sich aktuell im Studium befinden oder in ihren ersten Berufsjahren stehen.

Veranstaltungen

"Junge Technische Redakteure tauschen sich aus ..."

Seit vielen Jahren finden am letzten Tag der tekom-Jahrestagung spezielle Veranstaltungen für die Zielgruppe der jungen Technischen Redakteure statt. Am Donnerstag, den 15. November ab 11:15 Uhr bringen wir im Raum C5.1 aktuell Studierende sowie Berufseinsteiger zum interaktiven Austausch zusammen.

Themen der Veranstaltung

Wo führt der Weg nach dem Studium hin? Die Veranstaltung bietet eine Plattform für den Erfahrungsaustausch junger Technischer Redakteure. Im Mittelpunkt stehen interessante Themen aus dem Studium und den ersten Berufsjahren. Der thematische Schwerpunkt liegt auf dem Übergang vom Studium in das Berufsleben sowie einem Erfahrungsaustausch im Bereich Praktika und Abschlussarbeiten. Im Gespräch können sich die Teilnehmer der Veranstaltung mit verschiedenen Technischen Redakteuren austauschen. Das bietet einen Überblick über die breit gefächerten Möglichkeiten der Technischen Kommunikation.

Unsere Berufseinsteiger in diesem Jahr

In diesem Jahr berichten wieder engagierte junge Technische Redakteure von ihrem Berufseinstieg. 

Isabel Garcia Martinez
Technische Redakteurin

camos Software und Beratung GmbH
(seit April 2016)
intellior AG
(ab Oktober 2018) 

Studium:
Translation Studies for Information Technologies (B. A.)
Universität Heidelberg und Hochschule Mannheim

Abschlussjahr 2015
"Für mich ist der Beruf des technischen Redakteurs ein Allrounder-Job, bei dem ich mein technisches Verständnis, meine Kreativität und gleichzeitig mein organisatorisches und akribisches Denken und Geschick einbringen kann."
Theresia Kiesel
Junior Consultant Communication

(Bereich Automotive Projects, IT Projektkommunikation)
operational services GmbH & Co. KG
(seit April 2018)

Studium:
Technische Redaktion und multimediale Dokumentation (M. A.)
Technische Hochschule Mittelhessen

Abschlussjahr 2017
"Meine Aufgabe ist es mich in die Anwender der Software unseres Kunden hineinzuversetzen, ihre Probleme zu erkennen und zu verstehen, und die Erkenntnisse daraus in die Dokumentation (Struktur, Layout, Texte) einfließen zu lassen. Zu meinen üblichen Arbeitswerkzeugen gehören Wikis, Screencasts, Animationen, Newsletter und Informationsgrafiken.."
Robert Wowra
Technischer Redakteur

ETAS GmbH
(seit Januar 2016)

Studium:
Kommunikation und Medienmanagement (M. Sc.)
Hochschule Karlsruhe

Abschlussjahr 2016
"Mein Arbeitsalltag erstreckt sich von der reinen Content-Erstellung bis hin zur Optimierung komplexer Prozesse. Besonders herausfordernd und spannend ist für mich die Weiterentwicklung der technischen Redaktion, da sie ein Verständnis für Anforderungen außerhalb des eigenen Fachbereichs erfordert, wie z. B. für Digitalisierung, Marketing und Wirtschaftlichkeit."

 

 

Die Veranstaltung wird moderiert von Jaqueline Probian. Sie ist Mitglied des Erweiterten Vorstands der tekom Deutschland und vertritt dort die Interessen der Studierenden und Berufseinsteiger.

Möchten Sie Ihre Erfahrungen teilen?

Wir freuen uns auch über Nachwuchskräfte und Berufseinsteiger, die an der Veranstaltung teilnehmen. Sie sind herzlich eingeladen sich an den Diskussionen zu beteiligen. Das Berufsbild hat viele Facetten, die wir den Studierenden gerne näher bringen möchten.

Networking

Die Veranstaltung selbst bietet durch den hohen Teil an interaktiven Elementen und Diskussionen bereits Gelegenheit sich zu vernetzen und hilfreiche Kontakte zu knüpfen. Wir haben außerdem einen Tisch beim Mittagessen reserviert speziell für Teilnehmer dieser Veranstaltung, die im Anschluss ihre Gespräche weiter vertiefen möchten.