Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

23.07.2018

Internationale Arbeitsgruppe diskutiert Normenentwurf:

Ein wichtiger Meilenstein in der Überarbeitung der IEC/IEEE 82079-1 wurde erzielt

Claudia Klumpp

Die internationale Norm IEC 82079-1 ist seit 2012 die zentrale Norm für Technische Redakteure und alle, die im Bereich Technische Kommunikation tätig sind. Diese Norm wird voraussichtlich im späten Frühjahr 2019 durch die überarbeitete Edition 2 abgelöst.

Die Edition 2 wird einen neuen Titel haben: “IEC/IEEE 82079-1 Preparation of information for use (instructions for use) of products — Part 1: Principles and general requirements”.

Ein wichtiger Schritt hierfür war das Meeting der internationalen Joint Working Group 16 (JWG 16), die für die Überarbeitung zuständig ist und vom 2. bis 5. Juli in der tekom-Geschäftsstelle in Stuttgart zusammen gekommen ist.

Zentrales Thema dieses Treffens war die Diskussion und Einarbeitung von 268 Kommentaren zum internationalen Normentwurf IEC/IEEE CDV 82079-1 aus den Ländern Japan, Tschechien, Deutschland, China, Finnland, Schweden, Österreich und USA. Darunter waren auch Kommentare im Hinblick auf das Verhältnis von IEC/IEEE 82079-1 und die sich noch im Entwurfsstadium befindende ISO/DIS 20607 Safety of machinery — Instruction handbook — General drafting principles.

Die sich aus den Kommentaren ergebenden Änderungen werden zurzeit noch in das Dokument eingearbeitet. Sowie dieser Vorgang abgeschlossen ist, werden die übergeordneten Komitees entscheiden, ob sie der Empfehlung der JWG 16 folgen und zum Schlussentwurf gehen. Der Schlussentwurf wird dann zur 2-monatigen Abstimmung gestellt.

An dem Meeting nahmen insgesamt 14 Experten aus 6 Ländern teil. Die Joint Working Group setzt sich aus Experten von IEC (International Electrotechnical Commission), ISO (International Organization for Standardization) und einer Verbindungsperson von IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers) zusammen.

Auch die Arbeit an der deutschen Version (DIN EN 82079-1) geht voran. Das nationale Spiegelgremium trifft sich im August zu einer 2-tägigen Sitzung, bei der die Kommentare zur deutschen Version besprochen werden. Alle sogenannten „Einsprecher“, die über das Norm-Entwurfsportal Kommentare eingesendet haben, sind zu dieser Einspruchssitzung geladen.

Vorträge zur IEC 82079-1

Bereits im Rahmen der tekom-Frühjahrstagung 2018 wurde die Überarbeitung der IEC 82079-1 und das Verhältnis zu ISO/DIS 20607 thematisiert. Die Vorträge zu den beiden Normen waren sehr gut besucht.
Die Vortragsfolien stehen hier zum kostenlosen Download bereit:

 

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.