tekom - Gesellschaft für technische Kommunikation - Deutschland e.V.
Bibliografische Information

DIN A4, 298 Seiten, 1. Auflage 2008
ISBN 978-3-9812683-3-1 (Softcover)

PDF, 298 Seiten, 1. Auflage 2008
ISBN 978-3-9812683-3-1 (E-Book PDF)

101 Kennzahlen für die Technische Kommunikation

Autor(en): Fritz, Straub, Grau
Verlag: tcworld GmbH
Themen:
  • Management
Kategorien:
  • Studien

225,00 €(für Mitglieder 158,00 €)Softcover, 298 Seiten Lieferzeit: Neuauflage in Vorbereitung Status: Ausverkauft

215,00 €(für Mitglieder 148,00 €)E-Book PDF, 298 Seiten Lieferzeit: 2-3 Arbeitstage Status: Verfügbar

Kurzbeschreibung

Ziel der rund 300-seitigen tekom-Studie ist es, Führungskräften, Projekt- und Übersetzungsmanagern, Redaktionsleitern und -mitarbeitern alle notwendigen Informationen an die Hand zu geben, um betriebswirtschaftliche Kennzahlen in der Praxis einzuführen und anzuwenden.

Über das Buch

Hundertundeins Kennzahlen oder – bedenkt man die englische Bedeutung von 101 – das kleine Einmaleins der Kennzahlen: Das tekom-Kennzahlenmodell liefert die Grundlage für Unternehmen, um ihre Technischen Dokumentation anhand von Kennzahlen zu managen. Die beschriebenen Kennzahlen eignen sich dabei sowohl für Großunternehmen und Konzerne als auch für kleine und mittelständische Unternehmen.

Die Publikation enthält:

  • Fundierte praxisorientierte Grundlagen zu Kennzahlen
  • Ein Vorgehensmodell zur Einführung von Kennzahlen
  • Ein speziell für die Technische Kommunikation entwickeltes Kennzahlensystem, ausgerichtet am Informationsentwicklungsprozess
  • Ausführliche Beschreibungen von über 101 Kennzahlen für den Bereich Technische Kommunikation
  • Eine spezielle tekom-Scorecard als Zusammenfassung wichtiger Kennzahlen.

Im Zentrum des tekom-Kennzahlenmodells, der Kennzahlenbeschreibungen und der tekom-Scorecard steht das Anliegen, Kennzahlen zu entwickeln, mit denen die Leistungsfähigkeit und der Wertbeitrag der Technischen Kommunikation dargestellt werden können, sowie Kennzahlen, die dazu dienen, die Informationsentwicklungsprozesse effizient und effektiv zu managen.

Die Studie liefert die erforderlichen Kenntnisse, um für Ihren Bereich

  • die wichtigen Kennzahlen zu definieren,
  • ein an eigenen Anforderungen und Zielen ausgerichtetes Kennzahlensystem zu entwickeln,
  • Kennzahlen einzuführen,
  • Kennzahlen anzuwenden,
  • Kennzahlen zu optimieren.

Der Band dient als Ausgangspunkt und Anleitung, um im Unternehmen vor Ort empirische Kennzahlen in der Technischen Kommunikation zu erheben, enthält selbst aber keine empirischen Daten.

Inhaltsverzeichnis

I PRAKTISCHE GRUNDLAGEN UND VORGEHENSMODELL

  1. Der Stellenwert der Technischen Kommunikation
    1. Die aktuelle Situation
    2. Kennzahlen in der Technischen Kommunikation
  2. Kennzahlen als Steuerungsinstrument
    1. Bedeutung von Kennzahlen
    2. Kennzahlen im Kontext der Managementkybernetik
    3. Nutzen durch Kennzahlen
    4. Management mit Kennzahlen
    5. Bestimmung von Kennzahlen
    6. Arten von Kennzahlen
    7. Funktion von Kennzahlen
  3. Vorgehensmodell zur Kennzahlenentwicklung
    1. Realitäten in quantitativen Daten abbilden
    2. Schritte der Kennzahlenentwicklung
    3. Mögliche Rollen und Verantwortlichkeiten für Kennzahlen
    4. Kriterien für gute Kennzahlen
    5. Kritische Erfolgsfaktoren zur Kennzahlenentwicklung
    6. Kennzahlenerhebung
    7. Kennzahlenauswertung
    8. Risiken und Grenzen von Kennzahlen
    9. tekom-Kennzahlensteckbrief
    10. Kennzahlensysteme und Performance Measurement-Konzepte

II KENNZAHLEN FÜR DIE TECHNISCHE KOMMUNIKATION: TEKOM-KENNZAHLENSYSTEM MIT BESCHREIBUNGEN UND BEISPIEL-SCORECARD

  1. Anforderungen an die Technische Kommunikation
  2. Kennzahlen als Managementinstrument der Technischen Kommunikation
    1. Adressaten von Kennzahlen der Technischen Kommunikation
    2. Bezugsrahmen für Kennzahlen und Vergleichbarkeit
    3. Prozessorientierte Steuerung mit Kennzahlen
  3. tekom-Kennzahlensystem
  4. Kennzahlenbeschreibungen
    1. Aufbau der Kennzahlenbeschreibungen und Symbole
    2. Organisations- und Abteilungsstruktur
    3. Personal
    4. Leistung und Leistungssportfolio
    5. Strategie
    6. Standards
    7. Gesamt-Prozess
    8. Stützprozesse
    9. Kritische Erfolgsfaktoren einzelner Prozessphasen
    10. Prozessschritt: Planung & Konzeption
    11. Prozessschritt: Recherche
    12. Prozessschritt: Erstellung
    13. Prozessschritt: Redaktion
    14. Prozessschritt: Lektorat
    15. Prozessschritt: Freigabe/Korrektur
    16. Prozessschritt: Übersetzung / Lokalisierung
    17. Prozessschritt: Produktion
    18. Prozessergebnis
  5. Entwicklung einer individuellen Scorecard auf Basis der tekom-Kennzahlen
    1. Ergebniskennzahlen
    2. Steuerungskennzahlen
    3. Steuerungskennzahlen
    4. Darstellung der tekom-Kennzahlen in einer Beispiel-Scorecard
  6. Anhang
    1. Kennzahlensteckbriefe zur Scorecard
    2. tekom-Kennzahlensteckbrief
    3. Checklisten
  7. Abbildungsverzeichnis
  8. Tabellenverzeichnis
  9. Literaturhinweise