Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

15.03.2013

Instruktionspflicht und Kennzeichnung beim ProdSG

Dr. Carsten Schucht

Unser Gastgeber, die Firma PERI, weltweiter Lieferant von Gerüst- und Schalungsprodukten mit Sitz in Weißenhorn, stellte den 36 Zuhörern zunächst die umfangreiche Produktpalette und die aktuellen Trends vor.

Herr RA Dr. Carsten Schucht informierte in knapp 2 Stunden die Teilnehmer zum Thema gesetzliche Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes. Die Frage, die immer wieder im Mittelpunkt stand: "Wie weit geht die vorhersehbare Fehlanwendung bei einem Baugerüst?" Muss zum Beispiel die Hausfrau, die ein Baugerüsts als Steighilfe zum Fensterputzen zweckentfremdet, in der Zielgruppe mit berücksichtigt werden?

Diese und weitere Fragen machten das ansich trockene Thema zu einem sehr lebendigen Thema mit reger Beteiligung.

Wir bedanken uns bei der Firma PERI für die gute Vorbereitung und Verpflegung wärend der Veranstaltung.