Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Beiräte

Beirat für Normen und Richtlinien

Der Beirat für Normen verfolgt das aktuelle Normengeschehen, das heißt neue Normenvorhaben der Normungsgesellschaften und Aktualisierungen bestehender Normen. Bei Bedarf nimmt er Einfluss auf Normungsprojekte, indem er Vertreter in einschlägige Gremien entsendet oder Stellungnahmen verfasst. Aktuelle Informationen stellt er in Form von Meldungen und Artikeln in der Fachzeitschrift 'technische kommunikation' oder auf dem Webportal der tekom bereit. Außerdem pflegt er die Einträge im "Normenkommentar", der Online-Datenbank mit Kommentaren zu Normen, die für die Technische Dokumentation relevant sind. Weitere Aufgaben des Beirats für Normen sind:

  • Beobachten und Systematisieren der bestehenden Normenlandschaft, Hinweise geben zum Umgang mit Normen und Kommentierung der Normen (z.B. im Normenkommentar)
  • Erstellung von Arbeitshilfen (z.B. Leitlinien)
  • Aktive Auseinandersetzung mit aktuellen Normungs- und Gesetzesvorhaben durch Mitarbeit in Normungsgremien
  • Verfassen bzw. Veranlassen vom Stellungnahmen und Artikeln
  • Vorträge anbieten in relevanten Veranstaltungen der tekom (z.B. Regionalgruppen-Veranstaltungen) und anderer Organisationen
  • Politische Lobby-Arbeit, um die tekom bekannt zu machen
  • Erarbeiten von Vorschlägen an den Erweiterten Vorstand zur Darstellung der Position der tekom
  • Vorschläge für Beiträge zum Themenblock „Gesetze, Normen, Richtlinien“ in den Jahrestagungen

Beirat für Aus- und Weiterbildung

Der Beirat für Aus- und Weiterbildung

  • beobachtet den Arbeitsmarkt für Technische Redakteure
  • pflegt die „Leitlinie für Aus- und Weiterbildung Technischer Redakteure“
  • pflegt die Prüfungsordnung für die tekom-Zertifizierung
  • pflegt die „Qualifizierungsbausteine“ für die tekom-Zertifizierung
  • überwacht die Qualifizierungsberatung, die Akkreditierung von Bildungsträgern und die tekom-Zertifizierung und
  • führt die jährlichen Hochschullehrertreffen der tekom durch.

Dem Beirat zugeordnet sind drei Ausschüsse:

  • Dem Ausschuss für Qualifizierungsberatung obliegt die Beratung der tekom-Mitglieder hinsichtlich ihrer beruflichen Qualifikation und ihrer Weiterbildungsperspektiven.
  • Der Ausschuss für die Akkreditierung führt das Akkreditierungsverfahren von Bildungsträgern durch, damit deren Absolventen zur tekom-Zertifizierung zugelassen werden können.
  • Dem Ausschuss für die tekom-Zertifizierung obliegt das Zulassungsverfahren und die Durchführung der Prüfungen im Rahmen der tekom-Zertifizierung.

Beirat für Tagungen

Der Beirat für Tagungen gestaltet das Programm der tekom-Tagungen und nimmt die Auswahl der Vorträge für die jeweiligen Tagungen vor. Zu den Aufgaben gehört im Einzelnen die Festlegung der Themen und Formate, die Ausschreibung der Tagungen in Form eine "Call for Papers", die Auswertung der eingehenden Vortragsvorschläge, die Nach-Akquise von Vorträgen und die Qualitätskontrolle der gehaltenen Vorträge.

Beirat für die Fachzeitschrift 'technische kommunikation'

Der Beirat für die 'tk' deckt als Beratungsgremium wichtige Bereiche ab, die in der Fachzeitschrift 'technische kommunikation' vorkommen. Dies geschieht in folgender Weise: Die Mitglieder des Beirats weisen die Redaktion auf neue Trends und Themen aus ihrem Bereich hin. Sie beraten die Redaktion bei der Suche nach Autoren und stehen selbst als Autoren zur Verfügung. Falls die Redaktion Zweifel an der fachlichen Qualität eines Beitrags hat, kann sie Mitglieder des Beirats um eine fachliche Beurteilung bitten. Der Beirat trifft sich einmal im Jahr unter Leitung eines Vertreters des Vorstands zu einem Gespräch über die fachliche Qualität der 'technischen kommunikation'.

Beirat für den Dokupreis

Der Beirat für den tekom-Dokupreis organisiert den jährlich stattfindenden Wettbewerb für gute technische Dokumentation. Von der Ausschreibung bis zur Preisverleihung gibt es dabei einiges zu tun:

  • Projektziele definieren
  • Richtlinien (z. B. zur Bewertung, zur Gutachterauswahl) sowie Teilnahmebedingungen formulieren
  • Ausschreibung erstellen und veröffentlichen, Teilnehmer akquirieren, Gutachter rekrutieren und einarbeiten
  • Bewerbungen für die Teilnahme sichten und zulassen
  • Bewertungskriterien erarbeiten bzw. weiterentwickeln
  • Bewertungsdatenbank als Arbeitsmittel für die Gutachter entwickeln und pflegen
  • Arbeit der Gutachter begleiten, Ergebnisse zusammenfassen, Gutachten erstellen
  • Preisverleihung vorbereiten, Pressearbeit und schließlich:
  • den glücklichen Gewinnern die begehrte Trophäe überreichen.

Das hört sich nach richtig viel Arbeit an? Stimmt genau. Dafür sind in den tekom-Beiräten Experten unterschiedlicher Spezialgebiete versammelt, die die vielfältigen Aufgaben kompetent und engagiert bewältigen.

Weitere Informationen zu den Gremien der tekom – Ansprechpartner, Protokolle, Termine, Berichte und Zusatzmaterialien – finden Sie im tekom-WebForum in der Rubrik "Gremien".