Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

05.11.2015

Rund um das Thema Berufseinstieg auf der tekom-Jahrestagung 2015

Veranstaltungstipp: Junge Technische Redakteure tauschen sich aus ...

Anke Neytchev, Michaela Korzer

Was fange ich einmal mit meinem Studium an? Wie sieht der Arbeitsalltag eines Technischen Redakteurs aus? Wie schaffe ich den Einstieg?

Vielfältigkeit des Berufs darstellen

Bei der Veranstaltung „Junge Technische Redakteure tauschen sich aus“ im Rahmen der tekom-Jahrestagung 2015 geht es um solche und ähnliche Fragen, die den Studierenden unter den Nägeln brennen. Sie findet am Donnerstag, den 12. November 2015 ab 11:15 Uhr im Raum C5.1 OG statt. Sie findet bereits zum fünften Mal statt. Referenten, die erst wenige Jahre oder gar Monate im Berufsleben stehen, werden eingeladen um ihre Erfahrungen mit den Studierenden zu teilen. Dabei legen wir Wert auf eine bunte Mischung. So kommen die Referenten aus der Industrie- oder dem Dienstleistungsbereich, haben Technische Redaktion oder einen fachverwandten Studiengang absolviert oder sind als Quereinsteiger zu dem Beruf gekommen. Uns ist wichtig den Studierenden bei der Veranstaltung die vielfältigen Möglichkeiten aufzuzeigen, die der Beruf bietet.

Interaktives Veranstaltungsformat

Dazu werden die Referenten zu einer Gesprächsrunde eingeladen. Dort können sie von der Moderatorin Michaela Korzer, im Vorstand der tekom für Studierende und Berufseinsteiger zuständig, und dem Publikum mit Fragen rund um den Berufseinstieg gelöchert werden. Zum Abschluss der Veranstaltung wird den Teilnehmern die Gelegenheit zum Networking geboten.

Die jungen Technischen Redakteure stellen sich vor

In diesem Jahr berichten vier engagierte junge Technische Redakteure von ihrem Berufseinstieg. 

Boris Grodzicki
Technischer Redakteur/Qualitätsmanager,
Dokuschmiede GmbH (seit Januar 2013)
  
Master: Technischer Redaktion, Hochschule Karlsruhe
An meinem Beruf reizt mich besonders, mich immer wieder aus der Perspektive eines Anwenders in interessante Produkte hineinzudenken.
Christoph Kamm
Abteilungsleiter Technische Dokumentation,
OPTIMA consumer GmbH (seit November 2012)

Diplom: Wirtschaftsingenieur (Elektrotechnik & Informatik), Hochschule Kempten (Allgäu)
Als Technischer Redakteur liegen meine Hauptaufgaben in der Erstellung von Betriebs- und Wartungsanleitungen, Schulungsunterlagen sowie Ersatzteilkatalogen. Im Rahmen als Abteilungsleiter bin ich verantwortlich für die Projekt- und Kapazitätsplanung, Kostenüberwachung, Übersetzungsmanagement, Standardisierung, sowie Weiterentwicklung der Abteilung.
Haura Kaawar
Technische Redakteurin und Projektmanagerin,
CE Design Technical Compliance GmbH (seit Januar 2015)

Bachelor: Technische Redaktion und Projektmanagement, Fachhochschule Südwestfalen Soest
Für mich zeichnet die Vielfalt diesen Beruf und meinen Arbeitsalltag aus. Der Job als Technischer Redakteur umfasst viel mehr als nur das Schreiben: von der Recherche, Normenarbeit, bis hin zu Kunden-/Mitarbeitergesprächen  durchläuft jedes Projekt dieselben Phasen, aber dennoch auf individuellen Wegen.
Madlen Helbig
Produktingenieurin (Bereich: Produktmanagement),
Fischer Computertechnik FCT AG (seit April 2013)

Bachelor: Internationale Fachkommunikation, Fachhochschule Flensburg
Master: Technische Dokumentation, Hochschule Karlsruhe

Als Produktingenieurin bin ich zuständig für Konzeption und Qualitätssicherung des Content-Management-System TIM 4.0. Im Fokus steht dabei immer der Technische Redakteur als späterer Anwender unserer Software und wie dieser mit dem CMS professionelle technische Dokumentationen erstellen kann. Zudem bin ich beteiligt an Erstellung, Review und Übersetzung von Handbüchern, Kurzanleitungen und weiteren Dokumentationen zu unserer Software und unseren Lösungen.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.