Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

03.05.2016

Regelbasierte englischsprachige Fachkommunikation

Umfrage: Englisch für deutschsprachige Autoren

Jörg Michael

Mit den Leitlinien "Regelbasiertes Schreiben – Englisch für deutschsprachige Autoren" und "Rule-Based Writing – English for Non-Native Writers" bietet die tekom zwei verlässliche Standardwerke an, die deutschen Muttersprachlern beim Verfassen englischer Fachtexte helfen. Eine neue Umfrage spürt nun die Trends und Themen der Zukunft des regelbasierten Schreibens auf.

Müssen Sie oft englische Texte schreiben, Ihre Muttersprache ist aber Deutsch? Dann geht es Ihnen vielleicht wie vielen anderen in derselben Lage: Sie wünschen sich eine Hilfestellung, die speziell auf die Bedürfnisse deutschsprachiger Autoren eingeht. Sie suchen ein zuverlässiges Handbuch, das Ihnen die wichtigsten Regeln und Fallstricke verständlich und kompakt nahebringt. Und Sie benötigen Sprachregeln, die sich gut in bestehende Leitlinien, z.B. für deutsche Dokumente, eingliedern.

Mit der Leitlinie "Regelbasiertes Schreiben – Englisch für deutschsprachige Autoren" hat die tekom im Jahr 2014 diese Lücke geschlossen. Die Leitlinie versammelt die wichtigsten Standardisierungsregeln zum Technischen Schreiben in Englisch auf Text-, Satz- und Wortebene. Kurz darauf folgte als internationale Variante die englische Publikation "Rule-Based Writing – English for Non-Native Writers".

Doch "Englisch für deutschsprachige Autoren" ist mehr als ein weiteres Regelwerk für Technisches Englisch, denn die Leitlinie konzentriert sich speziell auf die Bedürfnisse deutscher Muttersprachler, die in der Fremdsprache Englisch schreiben müssen. Die Leitlinie lässt sich als Regelbasis für den kompletten Redaktionsalltag verwenden und bietet zahlreiche Hilfen für den Aufbau eines Redaktionshandbuchs. Sie kann darüber hinaus auch als Ergänzung zur weit verbreiteten tekom-Leitlinie "Regelbasiertes Schreiben – Deutsch für die Technische Kommunikation“ verwendet werden, denn die Leitlinien folgen einem einheitlichen Aufbau.

Unsere Umfrage, Ihr Feedback – so nehmen Sie teil

Um die Entwicklungen und Nutzerbedürfnisse in diesem Bereich noch präziser zu analysieren, hat die tekom eine neue Umfrage gestartet. Bitte helfen Sie uns mit Ihrem Feedback, wichtige Themen und Trends aufzuspüren und unser Informationsangebot zum regelbasierten Schreiben von englischsprachigen Fachtexten noch genauer an Ihren Bedürfnissen auszurichten. Für die Teilnahme an der Umfrage benötigen Sie nicht länger als 10 Minuten. Unter allen Teilnehmern verlosen wir drei tekom-Broschüren nach Wahl.

[Die Umfrage ist beendet.]