Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

15.04.2015

tekom-Frühjahrstagung 2015

Im Fokus: Information 4.0 — Informationsentwicklung für intelligente Produkte

Kiriaki Kampouridou

„Industrie 4.0 oder wie transportiert man einen Elefanten“, so lautet der Titel der Keynote, mit der Professor August-Wilhelm Scheer die tekom-Frühjahrstagung 2015 eröffnet. Die Tagung findet vom 23. bis 24. April im darmstadtium in Darmstadt statt. Es haben sich bereits 450 Teilnehmer angemeldet.

Die Industriebranche befindet sich im Wandel und es stellt sich folgende Frage: Wie kann ein Unternehmen in seiner Gesamtheit in das Zeitalter von Industrie 4.0 überführt werden? Genau mit diesem komplexen Problem wird sich Professor Scheer in seiner Keynote, die am Donnerstag um 09:15 Uhr beginnt, beschäftigen. Der Gründer und Alleingesellschafter der Scheer Group GmbH wird Einblicke aus Forschung und Praxis geben, die Denkanstöße und Impulse für die Zukunft liefern sollen.
Im Anschluss an die Keynote besteht Gelegenheit zur Diskussion.


Was steht noch auf der Agenda?

In Vorträgen, Workshops und Tutorials werden wichtige Grundlagen zu den Themengebieten Professionelle Sprache, Erstellungsprozesse und -technologien, Recht, Normen und Redaktionsmanagement vorgestellt. Eine Ausstellung (ca. 40 Unternehmen) mit spezialisierten Softwareanbietern und redaktionellen Dienstleistern rundet die Tagung ab.

Neu in diesem Jahr: tekom-OpenLab 2015

Am Vortag der tekom-Frühjahrstagung feiert das tekom-OpenLab rund um das Thema „Soft Skills im Kontext der Technischen Kommunikation“ Premiere. Ein festes Programm ist bei dieser Unkonferenz nicht vorgesehen: Jeder einzelne Teilnehmer kann einen Vorschlag für eine Session einreichen, sich persönlich einbringen und so den Ablauf des Programms mitbestimmen. Die Teilnahme am tekom-OpenLab ist übrigens kostenlos. 

Networking und Rahmenprogramm

Natürlich gibt es auch auf dieser Frühjahrstagung zahlreiche Gelegenheiten zum Networking: Die Teilnehmer werden am Vorabend begrüßt und können sich bei Freibier und regionalen Häppchen auf die Tagung einstimmen. Es besteht am selben Abend die Möglichkeit, sich zu registrieren, um den Teilnehmerausweis zu erhalten. 
Auch das Rahmenprogramm bietet am Donnerstag, ab 18:30 Uhr, Möglichkeiten zum Networking. Die Teilnehmer können zwischen einer klassischen Stadtführung und einer Kneipentour inklusive Geschichten, Anekdoten und Historie rund um die Brauereigeschichte wählen.

Wie kann man sich anmelden?

Für die tekom-Frühjahrstagung, das tekom-OpenLab sowie das Rahmenprogramm melden Sie sich am besten online an. Hier geht es zur Anmeldung.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.