Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

29.05.2015

Internationales Normungsgremium bei der tekom

Experten treffen sich zur Überarbeitung der IEC 82079-1:2012

Claudia Klumpp

Vom 26. bis 28. Mai hielt die gemeinsame internationale Arbeitsgruppe JWG16 ihre zweite Sitzung in der tekom-Geschäftsstelle in Stuttgart ab. Dieses internationale Normungsgremium ist für die Überarbeitung der IEC 82079-1:2012 "Preparation of instructions for use – Structuring, content and presentation – Part 1: General principles and detailed requirements" zuständig.

An dem Treffen nahmen Gremiumsmitglieder aus den USA, Japan, Großbritannien, Finnland, Dänemark und Deutschland teil.


Die Überarbeitung der horizontalen Norm wurde erst Ende letzten Jahres aufgenommen. Die Ziele der Überarbeitung sind nicht nur eine Verbesserung von Struktur und Verständlichkeit der Norm, sondern auch die Ergänzung von bislang in der Norm vernachlässigten Bereichen, wie z.B. die Bereitstellung von Benutzerinformationen auf elektronischem Wege.

Die Überarbeitung wird voraussichtlich 2017 abgeschlossen sein und wird gemeinsam von der International Electrotechnical Commission (IEC) und der International Organization for Standardization (ISO) herausgegeben.

Die tekom ist mit ihrem Geschäftsführer Dr. Michael Fritz in dieser gemeinsamen internationalen Arbeitsgruppe über das nationale Spiegelgremium der DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik) im DIN und VDE vertreten.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.