Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

14.12.2016

Neue tekom-Richtlinie "eDok":

Bereitstellung von Nutzungsinformationen in elektronischer Form

Claudia Klumpp

Mit eDok hat die tekom mit einem Expertenteam eine Richtlinie erarbeitet, die mehr Klarheit in der Frage schaffen soll, ob und welche Nutzungsinformationen ausschließlich auf elektronischem Weg gegeben werden können. Die tekom-Publikation als PDF kann ab jetzt bestellt werden.

Bei der Erstellung der Richtlinie floss das Know-how von 19 tekom-Experten ein, die bereits Erfahrung mit der elektronischen Bereitstellung von Nutzungsinformationen in unterschiedlichster Form haben. Die eDok-Richtlinie geht auf 52 Seiten auf rechtliche Aspekte der elektronischen Bereitstellung von Nutzungsinformationen ebenso ein wie auf Aspekte der Medienkonzeption und den Stand der Technik.

Im zentralen Kapitel 6 der Richtlinie werden konkrete Umsetzungsempfehlungen gegeben, die in folgenden Umsetzungsschritten zusammengefasst sind:

  • Analyse des Produkts und der Möglichkeiten, Informationen mit dem Produkt bereitzustellen
  • Analyse der rechtlichen Anforderungen
  • Analyse und Definition der Nutzergruppen
  • Analyse der Anwendungsfälle (Use Cases) im Produktlebenszyklus
  • Definition des Medienkonzepts
  • Bewerten der Ausfallrisiken und Anpassen des Medienkonzepts
  • Testen des Medienkonzepts
  • Umsetzung und interne Dokumentation

 

 

 

Die Richtlinie ist in der PDF-Version für 40 Euro (für Nicht-tekom-Mitglieder: 45 Euro) erhältlich. Eine Printversion sowie eine englische Ausgabe folgen in Kürze.

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.