Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Schriftenreihe zur Technischen Kommunikation

Rechtliche Anforderungen an Benutzerinformationen

Carl-Otto Bauer

Benutzerinformationen an der Schnittstelle zwischen Hersteller/Vertreiber und Zielgruppe der industriellen Produkte erfüllen mehrfache wesentliche Funktionen.

Als Teil der Produkthaftung des unselbstständigen Teilbereichs Instruktionsverantwortung hat die deutsche Rechtsprechung zur Produkthaftung für Umfang, Inhalt und Gestaltung der Benutzerinformationen verbindliche Leitsätze und detaillierte Vorgaben für einzelne Ausführungen in den bis jetzt erlassenen über 40 rechtskräftigen Urteilen definiert. Eine Sammlung aller rechtlichen Anforderungen an Benutzerinformationen existiert bisher nicht. Sie ist jedoch erforderlich, um die aus der Rechtsprechung entstandenen Anforderungen im Einzelfall zu kennen und zielbezogen wirksam einzuhalten.

Dieses Buch will die Lücke füllen und wirksame, dem Stand der Technik entsprechende Hilfsmittel und Verfahren zu ihrer Umsetzung angeben. Es will damit eine notwendige Hilfe zur rechtskonforme Gestaltung von Benutzerinformationen liefern.

Herausgeber

Prof. Dr. Jörg Hennig und Prof. Dr. Marita Tjarks-Sobhani

Autor

Dr.-Ing. E.h. Dipl.-Ing. Carl-Otto Bauer ist seit Ende der siebziger Jahre in der Produkthaftung engagiert. Er war sieben Jahre lang oberster Produktsicherheits-/ Produkthaftungsingenieur beim HDI. Seit 1998 hält er Vorlesungen zur Produkthaftung für Technische Redakteure an der FH Merseburg.

Inhaltsverzeichnis

  • Einleitung ­– Definition und Grenzen der Benutzerinformationen
  • 1 Recht und Technik
  • 2 Anforderungen aus unterschiedlichen Rechtsbereichen
  • 3 Rechtliche Anforderungen aus dem Wirtschaftsrecht
  • 4 Entwicklung der Produkthaftung
  • 5 Gewährleistung und Produkthaftung
  • 6 Das deutsche Recht der Produkthaftung
  • 7 Die EG-Richtlinie Produkthaftung vom 25.7.1985
  • 8 Die Teilbereiche der Produkthaftung nach der höchstrichterlichen Rechtsprechung
  • 9 Anforderungen an Organisation und Verantwortungen im Unternehmen
  • 10 Umfang und Inhalt der allgemein anerkannten Regeln der Technik als widerlegbare Erfüllungsvermutungen
  • 11 Die Bedeutung der Richtlinie VDI 4500
  • 12 Einzelanforderungen an Benutzerinformationen
  • 13 Die Rolle überbetrieblicher öffentlicher Vorgaben und Prüfungen
  • 14 Die tatsächliche innerbetriebliche Verantwortung
  • 15 Häufige Fehlaussagen in Benutzerinformationen
  • 16 Inhalts- und Verständlichkeitsprüfung von Benutzerinformationen
  • 17 EU-Entschließung für gute Gebrauchsanweisungen für technische Produkte
  • 18 Strafrecht
  • 19 Urteile zu Benutzerinformationen
  • 20 Literatur
  • 21 Abbildungen
  • 22 Glossar
  • 23 Index

Format 14,8 x 21 cm, 144 Seiten, broschiert, 2000, ISBN 3-7950-0759-3

Die Publikation ist vergriffen; eine Neuauflage derzeit nicht geplant.