Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Reihe tekom-Hochschulschriften

Lust auf Lesen? Lust auf Lesen!

Jörg Michael

Die Verständlichkeit unterschiedlicher Textsorten (auch von Gebrauchsanleitungen) ist relativ gut untersucht; hierfür besitzen Technische Redakteure zahlreiche konkrete Empfehlungen aus der Wissenschaft. Weniger weiß man hingegen über die Wirkung der unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Textsorte "Gebrauchsanleitung". Die in der vorliegenden Untersuchung gewonnenen Erkenntnisse geben einen Einblick in die Wirkungsweise lesemotivierender Elemente in Gebrauchsanleitungen.

Nicht nur Gesetzgeber und Hersteller stellen Anforderungen an die Gestaltung von Benutzerinformationen, sondern auch der Endkunde – denn um ihn als Leser geht es letztlich. Kunden besitzen mehr oder weniger klare Vorstellungen, wie eine gute und motivierende Gebrauchsanleitung aussehen sollte. Neben der Erwartung, dass der Inhalt richtig und verständlich dargeboten ist, kann die Aufmachung – der optische Eindruck – entscheidend für die Rezeptionstiefe und -dauer sein: Der Spaß am Lesen entscheidet definitiv mit über die Freude am Produkt.

Um dieses Ziel ökonomisch zu erreichen, muss man sich Gedanken über den kommunikativen Akt der Technikinstruktion machen. Klar ist, dass es für die langfristige Freude am Produkt nicht ausreicht, dem Gerät einfach einen Zettel beizulegen, der zwar irgendwie alle gesetzlichen und normativen Anforderungen erfüllt, aber keine lesemotivierende Anordnung und Gestaltung der Benutzerinformationen bietet.

Ebenso klar ist: Grafikprogramme und Layoutsysteme helfen zwar den Redakteuren und Illustratoren, aber auch die beste Technik allein genügt nicht, um gute und lesemotivierende Informationen zu erstellen. Technische Kommunikation ist eine Form der Kommunikation zwischen Hersteller und Nutzer, und hierfür sind Sprachgefühl, Stilempfinden und ein Gespür für Lesemotivation durch keine noch so gute Technik zu ersetzen. Denn was der Leser bereits vor dem Lesen wahrnimmt, sind lesemotivierende Elemente wie Stil und Aussehen, Ansprache und Gestaltung, Form und Aufmachung, Farben und Grafiken. Bewusst oder unbewusst überträgt er seine Erfahrung mit den Benutzerinformationen des Unternehmens – die einen Teil der strategischen Unternehmenskommunikation und der Kundenwertschätzung repräsentieren – auf das Produkt und auf das Unternehmen selbst.

Im empirischen Teil der vorliegenden Arbeit werden verschiedene Einflüsse auf die Lesemotivation durch folgende Gestaltungselemente theoretisch hergeleitet und empirisch überprüft:

  • Typografie (Schriftarten und Schriftgrößen)
  • Weißraum
  • Farben als Orientierungshilfe
  • Beispiele
  • Umfang
  • Zusammenfassungen
  • Comics
  • Bilder
  • Humor (durch Karikaturen)

Untersucht werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Vorlieben nach demografischen Merkmalen wie Alter, Geschlecht und Bildung sowie Aspekten der Technikaffinität und des anleitungsspezifischen Leseverhaltens. Anhand der Untersuchungsergebnisse lassen sich allgemein akzeptierte Gestaltungsmerkmale einer guten und lesemotivierenden Anleitung herleiten und individuell im Detail ausarbeiten.

Herausgeber

Prof. Dr. Jörg Hennig und Prof. Dr. Marita Tjarks-Sobhani

Autoren

Ulrich Bühring M.Sc., Prof. Dr. Clemens Schwender

Inhaltsverzeichnis

Lust auf Lesen. Lesemotivierende Gestaltung Technischer Dokumentation

  • 1 Ungelesene Bestseller im Handschuhfach
  • 2 Lust auf Lesen?
  • 3 Die lesemotivierende Gestaltung: Stand der Forschung
  • 4 Empirische Überprüfung
  • 5 Lust auf Lesen!
  • 6 Anhang
  • 7 Literatur

Format 14,8 x 21 cm, 136 Seiten, broschiert, 2007, ISBN 978-3-944449-09-8

Die Publikation bestellen

Die Publikation ist derzeit vergriffen, eine aktualisierte zweite Auflage in Vorbereitung. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: August 2016. Wir informieren Sie an dieser Stelle rechtzeitig, wann Vorbestellungen für die zweite Auflage möglich sind.

Kontakt: Jörg Michael (j.michael(at)tekom.de).