Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Preisträger aus Deutschland und der Schweiz, Verleihung auf Jahrestagung

Wer bekommt den Dokupreis 2016?

(Stuttgart, 8. November 2016) Die tekom prämiert dieses Jahr sechs Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie eine multimediale Anwendung mit dem renommierten Dokupreis. Vorangegangen ist eine mehrmonatige Prüfung, durchgeführt von einem unabhängigen Gutachterteam und unterstützt durch einen Beirat. Überreicht wird die Auszeichnung am 8. November auf der tekom-Jahrestagung in Stuttgart.

Bis Mitte April konnten sich Unternehmen aller Industriebranchen für den Dokupreis anmelden. Nach einer Vorauswahl wurden 26 Anleitungen zugelassen, davon 22 klassische Anleitungen als PDF oder in gedruckter Form. Zum zweiten Mal hatte die tekom auch dazu aufgerufen, multimediale Anwendungen einzureichen, vier Unternehmen folgten diesem Aufruf.

Die Begutachtung aller Anleitungen dauerte bis Mitte September und wurde von 37 unabhängigen Gutachterinnen und Gutachtern durchgeführt. Koordiniert und überwacht wurde das Verfahren von einem neunköpfigen Beirat.

Umfangreiches Bewertungssystem

Die Anleitungen und multimedialen Anwendungen werden nach individuellen Kriterien geprüft. Gelten für die Verständlichkeit von Texten noch vergleichbare Standards, so werden zum Beispiel Navigation und gestalterische Umsetzung nach medienspezifischen Anforderungen begutachtet. Darüber hinaus wird jede Dokumentation in einem separaten Praxisteil am realen Produkt getestet. Das Gutachterteam orientiert sich für die gesamte Beurteilung an mehreren Dutzend Leitfragen. Jedes Kriterium wird von mindestens zwei Gutachtern unabhängig von-einander geprüft, so dass die Dokupreis-Gutachten stets einen Querschnitt vieler Einzelbewertungen darstellen.

Aus diesen Bewertungen errechnet sich eine Endnote. Liegt diese bei der Schulnote 2,0 oder besser und erzielt eine Einreichung in jedem Kriterium die Note 2,5 oder besser, dann erhält das einreichende Unternehmen den Dokupreis. Dabei handelt es sich um eine etwa 30 Zentimeter hohe Statue, die den ägyptischen Gott Thot zeigt. In der Antike galt er als der Schutzpatron der Schreiber, in gewisser Weise ein Vorfahr der Technischen Redakteure, die heutzutage für das Erstellen von Anleitungen zuständig sind.

Jeder Teilnehmer bekommt darüber hinaus eine Urkunde und ein Gutachten ausgehändigt, egal ob er zu den Preisträgern gehört oder nicht. Das Gutachten enthält die Zusammenfassung der Bewertungen und die Kommentare der Gutachter.

Begutachtung mit System

Zur technischen Unterstützung haben Experten der tekom ein internetbasiertes Bewertungssystem entwickelt. Es ermöglicht allen Gutachtern ein ortsunabhängiges Arbeiten. Das System bildet den Kriterienkatalog ab und weist jedem Gutachter die ihm zugeteilte Aufgabe zu. Aus dem System werden nach Abschluss aller Begutachtungen die Ergebnisse und die endgültigen Gutachten ausgelesen. Zur Dokumentation und Prozesskontrolle werden die Zugriffe aller Benutzer protokolliert. In einer Schulung werden die Gutachter mit dem System vertraut gemacht. Die Schulung ist Teil eines mehrtägigen Treffens, bei dem die Teilnehmer auch das Verfahren, den Kriterienkatalog und die einzelnen Bereiche genau kennenlernen.

Preisträger 2016

Dieses Jahr haben sieben Einreichungen die Vorgaben für die Auszeichnung erfüllt: sechs klassische Anleitungen im PDF-Format oder auf Papier, außerdem eine Online-Hilfe in der Kategorie multimediale Anwendungen. Sechs Einreichungen kommen direkt von Herstellern. Eine Einreichung stammt von einem Dienstleister, der im Kundenauftrag Technische Dokumentation erstellt.

tekom-Dokupreis 2016, Preisträger (Reihenfolge nach Einreichung)

Hersteller bzw.einreichendes Unternehmen ProduktArt der Technischen Dokumentation
Maschinenfabrik Reinhausen GmbH, RegensburgTAPCON, SpannungsreglerBetriebsanleitung
Roche Diagnostics International AG, Rotkreuz, Schweizcobas 6800/8800, Laboranalysegerät Online-Hilfe (Multimedia)
Roche Diagnostics International AG, Rotkreuz, Schweizcobas 6800/8800, LaboranalysegerätBedienungsanleitung
ProMinent GmbH, HeidelbergDULCOTrans 25/700 PVDF, FasspumpeMontage- und Betriebsanleitung
Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, LudwigsburgPorsche 718, SportwagenBetriebsanleitung
Taconova Group AG, Zürich/Kothes! Schweiz GmbH, Kloten, Schweiz; Hauptsitz in KempenTacoTherm Dual Piko PM, WohnungsübergabestationBetriebsanleitung
Schleuniger AG, Thun, SchweizEcoStrip 9380, KabelverarbeitungsmaschineReferenzhandbuch

 

Preisverleihung auf Tagung

Überreicht werden die sieben Preise am Abend des 8. November während der „tekom Welcome Party“. Die Party ist Teil der tekom-Jahrestagung, die vom 8. bis 10. November im Internationalen Congresscenter Stuttgart stattfindet. Erwartet werden etwa 4.000 Messebesucher und Tagungsteilnehmer, vorrangig Technische Redakteure aus nahezu allen Branchen.

Über tekom Deutschland

Die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V. ist der deutsche Fachverband für Technische Kommunikation. Als größter Fachverband für Technische Kommunikation in Europa repräsentiert tekom Deutschland rund 8.000 Mitglieder, die in der Technischen Kommunikation oder in anderen Bereichen der Informationsentwicklung und des Informationsmanagements tätig sind.

Der Fachverband versteht sich als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch, fördert die Aus- und Weiterbildung sowie die Professionalisierung seiner Mitglieder. Die Verbandsarbeit wird von 180 Ehrenamtlichen und zehn Mitarbeitern der Geschäftsstelle geleistet.

Ansprechpartner für die Presse

Gregor Schäfer, Tel. 0711 65704-54, g.schaefer(at)tekom.de

Pressemitteilung als PDF