Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Kundendialog und Technische Kommunikation

(Stuttgart, 25. Februar 2014) „Im Dialog mit den Kunden“ lautet das Motto der tekom-Frühjahrstagung 2014. Die Tagung findet am 10. und 11. April in Augsburg statt, Veranstaltungsort ist das „Kongress am Park Augsburg“. Die Teilnehmer erwarten Fachvorträge, Tutorials und Workshops zum Thema, außerdem zu vielen weiteren Aspekten der Technischen Kommunikation. Parallel zeigen 44 Aussteller Branchenneuheiten und Dienstleistungen.

Die Frühjahrstagung wendet sich an alle Fachleute und Unternehmensverantwortlichen, die sich in der Industrie und bei Dienstleistungsunternehmen mit Technischer Kommunikation befassen. Dazu zählen das Erstellen von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen, Online-Hilfen, Ersatzteilkatalogen und Produktdatenblättern, außerdem die Übersetzung und Publikation analoger und digitaler Medien. Auch die mobile Dokumentation gehört verstärkt zum Aufgabenspektrum, also das Aufbereiten produktbegleitender Informationen zum Abruf auf Smartphones und Tablets.

Über 50 Vorträge, Workshops und Tutorials

Den Auftakt zur Frühjahrstagung macht Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer mit einem Vortrag über „Digitale Demenz“ und den Einfluss der digitalen Medien auf die Leistungsfähigkeit des menschlichen Gehirns. Prof. Spitzer ist ärztlicher Leiter der Psychiatrischen Universitätsklinik, Ulm und beschäftigt sich mit psychiatrischen und psychologischen Fragen unter Berücksichtigung neurowissenschaftlicher Konzepte und Methoden.

Insgesamt umfasst das Programm 24 Vorträge, 20 Tutorials und Kurztutorials, außerdem neun Workshops. Im Mittelpunkt steht hierbei das Tagungsmotto „Im Dialog mit den Kunden“, das aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet wird. Dazu gehören rechtliche Aspekte, zielgruppengerechte Anleitungen, das Gestalten von Softwareoberflächen, die richtige Kundenkommunikation und der Umgang mit Eskalationen. Den Abschluss macht am 11. April ein Diskussionspodium mit Experten.

Grundlagen und Ausstellung

Das weitere Programm reicht von professioneller Sprache über Erstellungsprozesse und Erstellungstechnologien bis hin zu Recht, Normen und Redaktionsmanagement sowie Übersetzung und Lokalisierung. Grundlagen der Technischen Kommunikation gehören ebenfalls zum Themenspektrum, das sich an Anfänger, Fortgeschrittene und Experten in gleicher Weise richtet.

An beiden Tagen zeigen 44 Aussteller Neuheiten und Dienstleistungen, um Technische Dokumentation zu erstellen. Dazu gehören nicht nur redaktionelle Werkzeuge und Content-Management-Systeme, auch Softwareprodukte für Übersetzung, Terminologiearbeit und Qualitätssicherung werden gezeigt. Die tekom ist ebenfalls mit einem Ausstellungsstand vertreten und präsentiert dort erstmals die neue Leitlinie „Regelbasiertes Schreiben – Englisch für deutschsprachige Autoren“. Der Besuch der Ausstellung ist auch für Gäste möglich, die nicht am Vortragsprogramm teilnehmen, der Eintritt beträgt zehn Euro.

Programm – gedruckt und im Internet

Alle weiteren Informationen über Teilnahme, Preise, Rahmenprogramm und Hotelreservierung liefert das gedruckte Tagungsprogramm, das über die tekom-Geschäftsstelle kostenfrei bezogen werden kann:

  • Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom e.V.
    Rotebühlstraße 64, 70178 Stuttgart, Tel. 0711 65704-0, info(at)tekom.de
  • Das vollständige Programm ist auch im Internet abrufbar: tagungen.tekom.de

Über Technische Kommunikation und Dokumentation

Etwa 85.000 Mitarbeiter in der Industrie und bei Dienstleistern beschäftigen sich mit der Erstellung von Technischer Kommunikation und Dokumentation. Dazu zählen neben Gebrauchs- und Betriebsanleitungen elektronische Teilekataloge, Serviceportale, Handbücher für Software sowie interaktive Hilfesysteme und Online-Hilfen. Technische Kommunikation und Dokumentation entsteht in vielen Industriebranchen.

Über die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom e.V.

Mit etwa 8.500 Mitgliedern ist die tekom Europas größter Fachverband für Technische Kommunikation. Eine der wesentlichen Aufgaben der tekom liegt in der Weiterbildung von Technischen Redakteuren, Illustratoren und Übersetzern, die sich vorrangig mit der Erstellung von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie vertriebsunterstützender Dokumentation befassen. Die tekom hat ihren Sitz in Stuttgart.

Ansprechpartner Presse

Weitere Informationen zu dieser Pressemitteilung sowie über die Arbeit der tekom erhalten Sie bei: Gregor Schäfer, Tel. 0711 65704-54, Fax 0711 65704-99, presse(at)tekom.de, www.tekom.de.

Pressemitteilung als PDF