Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Jahrestagung der tekom in Stuttgart; 170 Aussteller in zwei Messehallen; Grundlagen und Trends für die Technische Kommunikation

Internationale Jahrestagung definiert neue Anforderungen an Produktinformation

(Stuttgart, 31. August 2016) Vom 8. bis 10. November 2016 veranstaltet der Fachverband tekom seine Jahrestagung in Stuttgart. Die Tagung gilt als weltweit führende Veranstaltung für Technische Kommunikation. Etwa 4.000 Tagungsteilnehmer und Messebesucher werden erwartet. Bereits 170 Aussteller aus Europa und Übersee haben zugesagt und präsentieren parallel zum Schwerpunktthema „Intelligente Information“ zahlreiche Produktneuheiten und Dienstleistungen.

Bei der tekom-Jahrestagung im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) erhält ein Teilnehmer alles, was er zur Technischen Kommunikation benötigt: Grundlagenwissen, Zukunftstrends, technische Entwicklungen, Werkzeuge, Systemlösungen und Dienstleistungen. Und wenn er möchte, findet er auch eine neue berufliche Perspektive, denn der Bedarf an Fachleuten ist seit Jahren ungebrochen. Etwa 3.600 Technische Redakteure wurden im vergangenen Jahr gesucht, so aktuelle Branchenzahlen der tekom. Viele Industrieunternehmen nutzen daher die tekom-Plattform, um dort offene Stellen auszuschreiben.

Der Bedarf nach qualifizierten Fachkräften verwundert nicht, denn Technische Kommunikation umfasst nicht mehr allein das Erstellen von Gebrauchs- und Betriebsanleitungen, Teilekatalogen und Produktdatenblättern. Die Hersteller drängen mit ihren Informationen zur Bedienung technischer Geräte verstärkt auf Tablets und Smartphones. Schon länger ist die Rede von mobiler Dokumentation. Sie kommt ohne Papier aus, ist überall abrufbar und erscheint immer im passenden Nutzungskontext. Die Einsatzszenarien mobiler Dokumentation reichen von der Anleitung einfacher Konsumprodukte bis hin zur Wartung komplexer Maschinen und Anlagen, auch mit Einbindung virtueller Realität.

Zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken.

Auf dem Weg zum Branchenstandard

Doch mit der Entwicklung mobiler Dokumentation steigen auch die Anforderungen an die Produktinformation selbst. Wie diese Anforderungen lauten und ob sich dazu sogar ein branchenweiter Standard definieren lässt, zeigen Experten im Schwerpunkt über „Intelligente Information“, zum Beispiel im Vortrag über „iiRDS“. Dahinter steht eine Arbeitsgruppe der tekom. Sie entwickelt aktuell den „Intelligent Information Request and Delivery Standard“ und präsentiert ihre ersten Ergebnisse auf der Tagung. In 35 Fachvorträgen gehen Experten aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf intelligente Informationen, deren Erstellung und praktische Fallbeispiele ein.

Insgesamt umfasst das Themenspektrum etwa 250 Vorträge, Workshops und Tutorials. Zusätzlich zum Schwerpunktthema reicht die inhaltliche Spanne von Augmented Reality, Entwicklerdokumentation und DITA über Sprachtechnologien, rechtliche Anforderungen und Normen bis hin zu professionellem Schreiben, technischem Marketing und User Experience. Etwa 280 internationale Fachleute konnten die Organisatoren gewinnen. Das Vortragsprogramm richtet sich an Berufseinsteiger und Berufserfahrene in gleicher Weise, Vortragssprachen sind Deutsch und Englisch, wobei der englischsprachige Teil unter „tcworld conference“ zusammengefasst ist.

Internationale Messe mit Neuheiten und Dienstleistungen

Begleitet wird die dreitägige Fachveranstaltung von einer Messe in den Hallen C1 und C2 des ICS mit 170 Ausstellern aus 27 Ländern. Dabei handelt es sich um Anbieter von Softwarelösungen, zum Beispiel für Content Management, Übersetzung, Sprachprüfung, CAD und Katalogerstellung, weiterhin um Anbieter für Dienstleistungen rund um die Technische Kommunikation, zum Beispiel Redaktion, Übersetzung, Lokalisierung, Terminologie, Beratung und Weiterbildung.

Zusätzlich zum Messestand zeigen die Aussteller Produkte und Know-how in einem eigenen Vortragsformat, der Tool-Präsentation. Bislang haben die Aussteller etwa 60 Präsentationen eingereicht. Auf der „Associations World“, einem eigenen Ausstellungsbereich, informieren Fachverbände und Branchenorganisationen aus Europa, Indien und den USA über ihre Leistungen. Unweit davon befindet sich der „Asian Pavilion“ mit Verbänden und Unternehmen aus Japan, Malaysia und Südkorea.

Bereits am Abend des ersten Veranstaltungstags verleiht die tekom den Dokupreis, eine Auszeichnung für gute Gebrauchs- und Betriebsanleitungen und multimediale Anwendungen, zum Beispiel für Maschinen, Konsumgüter und Softwareprodukte. Für das Rahmenprogramm haben die Organisatoren Ausflüge und Besichtigungen organisiert. Sie führen die Teilnehmer an Orte wie das „Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik“ am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, in die „Motorworld“ Böblingen oder auch in den historischen Kern von Esslingen.

Aktuelles Programm abrufbar

Das Tagungsprogramm mit allen Details bietet die tekom im Internet unter tagungen.tekom.de/h16 an. Interessenten können sich dort auch anmelden und bis zum 10. Oktober 2016 von einem Frühbucherrabatt profitieren. Das Programm ist auch bei der tekom-Geschäftsstelle abrufbar:

tekom, Rotebühlstraße 64, 70178 Stuttgart

Tel. 0711 65704-0, info(at)tekom.de, Opens external link in new windowwww.tekom.de

Über tekom Deutschland

Die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V. ist der deutsche Fachverband für Technische Kommunikation. Als größter Fachverband für Technische Kommunikation in Europa repräsentiert tekom Deutschland rund 8.000 Mitglieder, die in der Technischen Kommunikation oder in anderen Bereichen der Informationsentwicklung und des Informationsmanagements tätig sind.

Der Fachverband versteht sich als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch, fördert die Aus- und Weiterbildung sowie die Professionalisierung seiner Mitglieder. Die Verbandsarbeit wird von 180 Ehrenamtlichen und zehn Mitarbeitern der Geschäftsstelle geleistet.

Ansprechpartner für die Presse

Gregor Schäfer, Tel. 0711 65704-54, g.schaefer(at)tekom.de, Opens external link in new windowwww.tekom.de

Pressemitteilung als PDF