Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Tagung für Technische Redakteure in Berlin; Vorträge und Ausstellung über Technische Kommunikation

"Intelligente Information" – das neue Zukunftsthema

(Stuttgart, 22. April 2016) Mit ihren beiden Tagungen veranstaltet die tekom, Stuttgart, jedes Jahr zentrale Aus- und Weiterbildungsereignisse für Fachleute und Führungskräfte aus der Technischen Kommunikation. Inzwischen zählen die Tagungen zu den größten ihrer Art. Die erste in 2016 fand am 14. und 15. April statt: die Frühjahrstagung im Estrel Berlin.

Insgesamt 675 Tagungsteilnehmer und Ausstellungsbesucher kamen in die Bundeshauptstadt, nach 1997 zum zweiten Mal Schauplatz für Vorträge, Workshops und Tutorials rund um die Erstellung und Publikation produktbegleitender Unterlagen. Dazu zählen vorrangig Gebrauchs- und Betriebsanleitungen, Online-Hilfen, Trainings und Schulungsunterlagen, aber auch Teilekataloge, Datenblätter und Serviceplattformen. Die Teilnehmer und Besucher kamen aus nahezu allen Industriebranchen, in denen technische Güter hergestellt werden. Schwerpunkte lagen auf dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik, dem Automobilbau, der Medizintechnik und der Softwareentwicklung.

Themen im Überblick

Das Vortragsprogramm war überschrieben mit dem Titel „Den Nutzer mit Intelligenter Information begeistern“. Den Teilnehmern wurde gezeigt, welche Kriterien intelligente Information erfüllen muss, wie sich die Anforderungen von Zielgruppen ermitteln lassen und wie die Interaktivität aussehen kann. Letztlich führt diese Form der Informationsaufbereitung dazu, dass eine Anleitung genau das enthält, was ein Benutzer erwartet, unabhängig von einem bestimmten Medium. Zusätzlich präsentierte die tekom erste Ergebnisse ihrer Arbeit an einer Richtlinie für elektronische Dokumentation, die 2016 erscheinen soll. Das weitere Programm teilte sich in folgende Themenbereiche auf: „Professionelle Sprache“, „Redaktionsmanagement“, „Erstellungsprozesse und -technologien“ und „Prozesse der tekom“. Bereits am 13. April hatten die Veranstalter zum tekom-OpenLab geladen, die zweite Unkonferenz auf einer Frühjahrstagung.

Tagung in Stuttgart

Parallel zeigten 41 Aussteller, vorrangig aus Deutschland, redaktionelle Dienstleistungen und Produktneuheiten. Vertreten waren Anbieter aus den Bereichen Redaktions- und Content-Management, Übersetzung, Terminologiemanagement, Technische Illustration und CAD, Qualitätssicherung, Sprache und Publishing. Präsentiert wurden außerdem redaktionelle Dienstleistungen, vom einzelnen Auftrag bis zur kompletten Vergabe.

Das nächste Ereignis für Fachleute und Unternehmensverantwortliche aus der Technischen Kommunikation ist die Jahrestagung vom 8. bis 10. November 2016. Die Veranstalter erwarten etwa 4.000 Teilnehmer und Besucher im Internationalen Congresscenter Stuttgart, ICS.

Über tekom Deutschland

Die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V. ist der deutsche Fachverband für Technische Kommunikation. Als größter Fachverband für Technische Kommunikation in Europa repräsentiert tekom Deutschland rund 8.000 Mitglieder, die in der Technischen Kommunikation oder in anderen Bereichen der Informationsentwicklung und des Informationsmanagements tätig sind.

Der Fachverband versteht sich als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch, fördert die Aus- und Weiterbildung sowie die Professionalisierung seiner Mitglieder. Die Verbandsarbeit wird von 180 Ehrenamtlichen und zehn Mitarbeitern der Geschäftsstelle geleistet.

Ansprechpartner für die Presse

Gregor Schäfer, Tel. 0711 65704-54, g.schaefer(at)tekom.de, www.tekom.de

Pressemitteilung als PDF