Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

iiRDS - Intelligent Information Request and Delivery Standard; Konsortium übernimmt zum 1. Januar 2018

Ein neuer Standard für das Internet der Dinge

(Stuttgart, 21. Oktober 2017) Intelligente Information in Zeiten des Internets der Dinge greifbar machen: Eine Arbeitsgruppe des Fachverbands tekom hat dafür den Standard iiRDS entwickelt. Er steht kurz vor seiner Finalisierung und soll Ende 2017 veröffentlicht werden. Ab Januar 2018 kümmert sich ein Konsortium um Pflege, Weiterentwicklung und Verbreitung von iiRDS, um eine stabile Struktur zu schaffen und zukunftsweisende Schritte in Richtung Industrie 4.0 zu gehen.

Der Standard iiRDS, kurz für Intelligent Information Request and Delivery Standard, ermöglicht die Bereitstellung von intelligenter Information – unabhängig von Branchen oder Herstellern. Die Vorteile des Standards gehen in zwei Richtungen: zum einen die Abfrage (Request), zum anderen die Bereitstellung (Delivery) von Information. Hersteller können somit auf standardisierte Weise verschiedenen Kunden die benötigten Nutzungsinformationen auf Basis eines einheitlichen Metadatenmodells bereitstellen. Kunden können wiederum Informationen verschiedener Hersteller mühelos in ihre Systeme integrieren. Die dem iiRDS zugrunde liegenden Metadaten ermöglichen es, die wichtigsten Use Cases für dynamische Informationsbereitstellung abzubilden und zukunftsfähige Szenarien zu verwirklichen – unabhängig von einer bestimmten Industrie.

Detaillierte Grundlagen auf der Jahrestagung

In Zeiten von Industrie 4.0 verlangen Nutzer, die benötigte Information im spezifischen Kontext, zur gewünschten Zeit, individualisiert und auf einem bestimmten mobilen Endgerät zu erhalten. Dabei sollte die zukünftige Mensch-Maschine-Kommunikation der natürlichen menschlichen Kommunikation möglichst nahekommen. Auf der tekom-Jahrestagung können die Tagungsteilnehmer daher in einem Showcase erleben, wie iiRDS konkret funktioniert. Experten erklären zudem den aktuellen Stand, die neuesten technischen Spezifikation und verdeutlichen, was die Nutzung des Standards für Technische Redakteure bedeutet. Sie stellen die wesentliche Berufsgruppe, die zur Jahrestagung vom 24. bis 26. Oktober kommt. Tagungsort ist das Internationale Congresscenter Stuttgart, angesiedelt auf dem Messegelände.

Regelung für kontinuierliche Weiterentwicklung

Nach der Veröffentlichung von Version 1.0 Ende 2017 wird die Projektleitung zum 1. Januar 2018 von der tekom-Arbeitsgruppe an ein Konsortium übergeben. Dessen Mitglieder sollen iiRDS kontinuierlich weiterentwickeln. Das Konsortium bietet Unternehmen, Hochschulen und Universitäten verschiedene Möglichkeiten zur Mitgliedschaft. Zudem besteht bis zum 30. November 2017 die Möglichkeit, Gründungsmitglied des Konsortiums zu werden.

Interessenten können sich ab sofort auf der iiRDS-Website anmelden: http://iirds.tekom.de. Die Seite bietet einen detaillierten Einblick in die Welt von iiRDS und des Konsortiums. Ab dem 20. Oktober sind dort auch die neuesten technischen Spezifikationen veröffentlicht. Außerdem ist ein Request for Comments abrufbar, über den registrierte Besucher Kommentare abgeben können.

Mehr zur tekom-Jahrestagung und dem Vortragsprogramm zu iiRDS ist auf dieser Seite abrufbar: http://tagungen.tekom.de/h17/tagungsprogramm/programm

Über tekom Deutschland

Die Gesellschaft für Technische Kommunikation – tekom Deutschland e.V. ist der deutsche Fachverband für Technische Kommunikation. Als größter Fachverband für Technische Kommunikation in Europa repräsentiert tekom Deutschland rund 8.500 Mitglieder, die in der Technischen Kommunikation oder in anderen Bereichen der Informationsentwicklung und des Informationsmanagements tätig sind.

Der Fachverband versteht sich als Plattform für den Informations- und Erfahrungsaustausch, fördert die Aus- und Weiterbildung sowie die Professionalisierung seiner Mitglieder. Die Verbandsarbeit wird von 180 Ehrenamtlichen und zehn Mitarbeitern der Geschäftsstelle geleistet.

Ansprechpartnerin für iiRDS

Judith Hallwachs, Tel. 0711 65704-39, j.hallwachs(at)tekom.de

Ansprechpartner für die Presse

Gregor Schäfer, Tel. 0711 65704-54, g.schaefer(at)tekom.de, www.tekom.de

Pressemitteilung als PDF