Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Fachzeitschrift 'technische kommunikation' 4/2015

Richtig im Bild

Technik neu fotografiert

Gregor Schäfer

Mit neuen Aufnahmetechniken und Kamerasystemen beschäftigt sich der Beitrag von Rainer-Bernd Voges und Ulrich Thiele. Dazu sind vier Beispielfotos verfügbar.

Die Fotos zeigen vier Varianten einer Maschinensteuerung. Die Steuerung wurde unter wechselnden Bedingungen aufgenommen und nachbearbeitet.

Um die teilweise feinen Unterschiede besser zu zeigen, können Sie die hochaufgelöste Dateien hier aufrufen:

Abb. 8, S. 19.
Unter idealen Bedingungen aufgenommen: Kamera mit großem Sensor, ausreichende Beleuchtung mit kurzer Belichtungszeit. Die Beschriftungen der Bedienelemente im unteren Bereich sind dennoch kaum lesbar. Foto anzeigen.
Quelle Ulrich Thiele

Abb. 9, S. 19
Dieses Foto wurde mit einer Mittelklassekamera und Hallenlicht aufgenommen, die Automatik wählte eine Empfindlichkeit von ISO 1600. Bildrauschen dominiert das gesamte Bild. Foto anzeigen. Foto anzeigen.
Quelle Ulrich Thiele

Abb. 10, S. 19
Aufnahmen unter denselben Bedingungen, danach über ein Spezialprogramm errechnet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, auch wenn hier die Schärfe nicht so ausgeprägt ist wie bei der Kamera im vorletzten Bild. Aber hier setzt nicht das Rauschen die Grenzen, sondern die Gesamtqualität der Kamera. Foto anzeigen.
Quelle Ulrich Thiele

Abb. 11, S. 19
Der Versuch, mit einem der aktuellen Programme das Rauschen zu unterdrücken, die neu auf dem Markt sind und mit ausgeklügelten Algorithmen das Rauschen kaschieren möchten. Hier: Noiseless Pro, das bei unseren Tests noch die besten Resultate erzielte. Das Ergebnis ist zwar rauschfrei, aber die Schärfe lässt letztlich zu wünschen übrig. Foto anzeigen.
Quelle Ulrich Thiele

Um diesen Beitrag kommentieren zu können, loggen Sie sich bitte ein.