Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Gutachter

Wie werde ich Gutachter?

  • Bewerbungen können Sie über die Dokupreis-Webseite www.dokupreis.de einreichen.

  • Nach der Gutachterschulung, die für Neugutachter zwingend erforderlich ist, wählt der Beirat für den Dokupreis die Gutachter je nach Eignung und Bedarf aus.

  • Einmal angemeldete Gutachter müssen sich jedes Jahr neu bewerben bzw. registrieren.

Welche Voraussetzungen muss ich als Gutachter mitbringen?

  • Einschlägige Ausbildung im Bereich der Technischen Dokumentation und/oder langjährige Berufserfahrung in diesem Bereich.

  • Die Fähigkeit, Ergebnisse präzise und flüssig auf den Punkt zu bringen.

  • Sie müssen tekom-Mitglied sein.

  • Bereitschaft für diese ehrenamtliche Tätigkeit.

Wieviel Zeit muss ich als Gutachter aufwenden?

  • Ein Richtwert für die stichprobenartige Begutachtung pro Kriterium und Anleitung/Print sind etwa zwei Stunden.
  • Bei Multimedia etwa sieben bis zehn Stunden pro Anleitung und aller Kriterien

  • Ein bis zwei Tage für die Gutachterschulung.

  • Optional Zeit für Außentermine oder den Doku-Produktvergleich in der tekom-Geschäftsstelle in Stuttgart.

Werde ich als Gutachter geschult?

  • Neugutachter erhalten eine Grundschulung zum Thema „Dokupreis“.

  • Bewährte Gutachter erhalten alle zwei Jahre eine Folgeschulung.

Zeitrahmen der Begutachtung?

  • Der Begutachtungszeitraum beginnt in der Regel Ende Mai/Anfang Juni und endet Mitte/Ende August.

Ist die Gutachtertätigkeit für mich mit Kosten verbunden?

  • In der Regel werden anfallende Reisekosten von der tekom übernommen. Bitte beachten Sie die geltenden Reisekostenregelungen.

  • Es handelt sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit, die nicht entlohnt wird.

Für was kann ich mich bewerben?

  • Für den Dokupreis-Print.

  • Für den Dokupreis-Multimedia.

Welchen Nutzen ziehe ich aus der Gutachtertätigkeit?

  • Netzwerken mit Fachkollegen

  • Weiterbildung

  • Blick über den Tellerrand

  •  Neue Impulse für die eigene Arbeit