Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Qualifizierungsberatung 2

Die tekom bietet mit der Qualifizierungsberatung für Technische Redakteure eine schnelle Möglichkeit, den individuellen Wissensstand und den Wissensbedarf individuell zu ermitteln und eine "Gap-Analyse": "Was weiß ich – was weiß ich nicht?" durchzuführen.

Die tekom-Qualifizierungsberatung steht allen Interessierten offen und für tekom-Mitglieder ist das einstündige Beratungsgespräch mit einem Experten sogar kostenlos – die tekom übernimmt hier die Gebühren für ihre Mitglieder. Die Teilnahme an einer Qualifizierungsberatung ist unverbindlich und unabhängig von Weiterbildungsangeboten oder einer tekom-Zertifizierung zum Technischen Redakteur.

Die tekom-Qualifizierungsberatung eignet sich speziell für:

  • Quereinsteiger ohne Berufserfahrung im Bereich Technische Kommunikation: Sie können im Rahmen der Qualifizierungsberatung dezidierte Informationen über die Kompetenzanforderungen des Berufs erhalten. Zudem unterstützt die tekom-Qualifizierungsberatung Quereinsteiger darin zu ermitteln, welche Kompetenzen sie von ihrem bisherigen beruflichen Hintergrund für eine Tätigkeit in der Technischen Kommunikation bereits mitbringen.
  • Beschäftigte, die bereits in der Technischen Kommunikation tätig sind und Berufserfahrung mitbringen: Sie können ihren aktuellen Wissensstand und potenziellen Weiterbildungsbedarf analysieren.

Die Beraterin / der Berater unterstützt den Teilnehmer darin

  • das Berufsfeld Technische Kommunikation mit seinen ganzen Facetten zu überblicken
  • Kompetenzanforderungen des Berufsfelds Technische Kommunikation zu kennen
  • den eigenen Kenntnisstand in den verschiedenen Themenfeldern und Bereichen der Technischen Kommunikation realistisch einschätzen zu können
  • Inhalte zu identifizieren, wo der Teilnehmer sein Wissen bzw. sein Können oder Fähigkeiten verbessern oder erweitern kann
  • Weiterbildungsziele zu finden

Die Beraterin / der Berater informiert den Teilnehmer auf Wunsch über

  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • den Ablauf der tekom-Zertifizierung.

Ablauf der Qualifizierungsberatung

Die Grundlage ist ein Fragebogen, der auf dem neuen tekom-Kompetenzrahmen für die Technische Kommunikation beruht. Der Kompetenzrahmen orientiert sich handlungs- und aufgabenorientiert am Erstellungsprozess von Informationsprodukten. Er bildet detailliert ab, welche Aufgaben Technische Redakteure übernehmen und was man dafür wissen sollte – und das auf dem neuesten Stand.

Die tekom-Qualifizierungsberatung läuft wie folgt ab:

  1. Zunächst studieren Sie detailliert die Anforderungen, wie diese im tekom-Kompetenzrahmen definiert sind.
  2. Anschließend füllen Sie einen Fragenbogen aus, der auf dem tekom-Kompetenzrahmen beruht und nehmen eine Selbsteinschätzung vor, wie viel Wissen Sie in bestimmten Kompetenzbereichen haben.
  3. In einem einstündigen Gespräch mit einem Experten wird Ihre Selbsteinschätzung besprochen. Die Qualifizierungsberatung findet in der Regel vor Ort beim Qualifizierungsberater statt. Sie kann auch online, beispielsweise mit Skype oder GoToMeeting durchgeführt werden und wird auch international angeboten. 
  4. Nach dem Gespräch sind dann die Kompetenzbereiche ersichtlich, in denen Sie Ihr Wissen erweitern, vertiefen oder auffrischen können.

Qualifizierungsberatung als Voraussetzung für die tekom-Zertifizierung

  1. Freiwillige Qualifizierungsberatungsteilnahme. Bei Zertifizierungskandidaten, die sich über die Zulassungsvoraussetzung "ohne Berufserfahrung" und mit Teilnahme an einer akkreditierten Weiterbildungsmaßnahme zertifizieren lassen möchten, kann die Teilnahme an der Qualifizierungsberatung freiwillig erfolgen. Sie unterstützt den Zertifizierungskandidaten u.a. darin, detaillierte Informationen über die Kompetenzanforderungen zu gewinnen.
  2. Beratungsteilnahme als Zertifizierungsvoraussetzung. Für Zertifizierungskandidaten, die sich über die Zulassungsvoraussetzung "mit Berufserfahrung" zertifizieren lassen möchten, ist jedoch die Teilnahme an der Qualifizierungsberatung zwingende Voraussetzung für die Zulassung zur Zertifizierungsprüfung, um den individuellen Weiterbildungsbedarf für eine erfolgreiche Zertifizierung zu ermitteln. Dies gilt ebenfalls für Zertifizierungskandidaten, die die Zertifizierungsvoraussetzung "mit Berufserfahrung" nicht erfüllen und bei einem von der tekom akkreditierten Bildungsanbieter eine Weiterbildungsmaßnahme besuchen, die nicht den für den Senior-Level notwendigen Stundenumfang abdeckt.

Umstellung der Qualifizierungsberatung auf den neuen tekom-Kompetenzrahmen

Im Zuge des Relaunchs des tekom-Zertifizierungssystems ändert sich auch bei der Qualifizierungsgrundlage die Basis: Seit dem 01.04.2016 können Teilnehmer der Qualifizierungsberatung sich auf Grundlage des neuen tekom-Kompetenzrahmens beraten lassen. Dies ist für alle Teilnehmer zu empfehlen, die die Zertifizierungsprüfung im Jahr 2017 nach dem neuen tekom-Zertifizierungssystem gemäß der DIN EN ISO/IEC 17024 anstreben. Parallel werden mit einer Übergangsfrist bis zum 31.12.2017 noch Qualifizierungsberatungen auf Basis der Qualifizierungsbausteine für Prüfungen nach dem bisherigen Zertifizierungssystem angeboten.

Anmeldung und Kosten für die Qualifizierungsberatung

Die Qualifizierungsberatung ist gemäß Gebührenordnung für beitragszahlende tekom-Mitglieder kostenlos. Nichtmitglieder und arbeitslose Mitglieder zahlen dafür einen Kostenbeitrag von 75,00 bzw. 25,00 Euro jeweils zzgl. MwSt. und müssen sich bei der tekom per Post oder Fax vorab anmelden. Fordern Sie unsere Beraterliste per E-Mail an: info(at)tekom.de

Ihre Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen zu Beruf und Bildung ist Frau Dr. Daniela Straub (+49 711 65704-40).

Organisatorische Fragen zur tekom-Zertifizierung beantwortet gerne Frau Heike Keller (+49 711 65704-47).

Beraterkarte

Klicken Sie hier für eine Ansicht in höherer Auflösung (2 MB).

Stand: Mai 2016