Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass unsere Website über Cookies personenbezogene Daten von Ihnen erhebt. Mehr Informationen Zustimmen und fortfahren

Zertifizierungsprüfungen nach dem bisherigen tekom-Zertifizierungssystem

Das bisherige tekom-Zertifizierungssystem wird im Zuge des Relaunchs gemäß den Anforderungen der internationalen Norm ISO/EN 17024 abgelöst. Vom 01.09.2016 bis zum 31.12.2017 laufen das bisherige und das neue Zertifizierungssystem nach DIN EN ISO/IEC 17024 parallel.

Neu ab 01.09.2016
Personenzertifizierung
nach der DIN EN ISO/IEC 17024
[mehr...]
Noch bis 31.12.2017 Zertifizierungsprüfungen nach dem bisherigen
tekom-Zertifizierungssystem
[mehr...]

 

Das bisherige tekom-Zertifizierungssystem wird im Zuge des Relaunchs gemäß den Anforderungen der internationalen Norm ISO/EN 17024 abgelöst. Das bisherige Zertifizierungssystem gilt mit einer Übergangsfrist noch bis zum 31.12.2017. Die Anmeldefrist für die letzte Prüfung im Jahr 2017 nach dem bisherigen tekom-Zertifizierungssystem endet 4 Monate vor dem Prüfungsdatum. Danach können sich Zertifizierungskandidaten nur noch für Zertifizierungsprüfungen nach dem neuen tekom-Zertifizierungssystem anmelden.

Die Grundlage für die Prüfung nach dem bisherigen Zertifizierungssystem hinsichtlich der drei Säulen Beratung, Ausbildung und Zertifizierungsprüfung sind die tekom-Qualifizierungsbausteine in der aktuellen Version.

Prüfungszulassung

Für die Prüfungszulassung müssen gemäß der Opens internal link in current windowPrüfungsordnung V5 folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Eine mindestens zweijährige Berufserfahrung im Bereich der Technischen Kommunikation und die Teilnahme an einer Qualifizierungsberatung oder
  • Eine mehrmonatige Ausbildung durch einen von der tekom akkreditierten Bildungsträger.

Die tekom-Qualifizierungsberatung für Technische Redakteure
mit mehr als 2 Jahren Berufserfahrung

Um zum tekom-Zertifikat zugelassen zu werden, müssen Technische Redakteure mit mehr als 2 Jahren Berufserfahrung an einer Opens internal link in current windowQualifizierungsberatung teilnehmen. Hier ermitteln qualifizierte tekom-Berater auf Basis der 18 Qualifizierungsbausteine den individuellen Qualifikationsstand und persönlichen Weiterbildungsbedarf. Die Qualifizierungsberatung ist für beitragszahlende tekom-Mitglieder kostenlos. Nichtmitglieder und arbeitslose Mitglieder zahlen dafür einen Kostenbeitrag von 75,00 bzw. 25,00 Euro jeweils zzgl. MwSt. Die Beraterliste erhalten Sie unter info(at)tekom.de.

Weiterbildung und Selbststudium

Zertifizierungsteilnehmer mit mehr als 2 Jahren Berufserfahrung, die an einer Qualifizierungsberatung teilgenommen haben, können selbst entscheiden, wie sie den durch die Qualifizierungsberatung identifizierten individuellen Weiterbildungsbedarf decken (siehe Opens internal link in current windowLebenslanges Lernen). Lokale Bildungsanbieter mit unterschiedlichen Weiterbildungsangeboten sind der Opens internal link in current windowListe der Aus- und Weiterbildungsanbieter zu entnehmen. Im Selbststudium kann anhand der Basisliteratur "Technische Dokumentation" Wissen zu den 18 Qualifizierungsbausteinen erworben werden (siehe Opens internal link in current windowLiteraturliste).

Die Qualifizierung für Personen ohne Berufserfahrung in Technischer Kommunikation

Quereinsteiger ohne bisherige Erfahrung müssen eine Ausbildung in Technischer Kommunikation absolvieren. Auf freiwilliger Basis können sie an der Qualifizierungsberatung teilnehmen, um sich in einem intensiven Gespräch mit einem Experten über die Anforderungen an Wissen und Fertigkeiten des Berufs zu informieren.

Die tekom bietet für den deutschsprachigen Raum keine Weiterbildungen an. Für die Qualifizierung arbeitet die tekom mit professionellen Weiterbildungsanbietern zusammen. Deren Weiterbildungsgänge in Technischer Kommunikation sind von der tekom akkreditiert. Mit der Akkreditierung bescheinigt die tekom, dass diese Ausbildungsangebote als Vorbereitung auf die tekom-Zertifizierungsprüfung geeignet sind (siehe Liste der akkreditierten Bildungsträger).